Navigation

Service-Menü

Funktionen

Bereichsmenü: Über BIK


Unsere Ziele

BIK unterstützt mit seinen beiden Projektmodulen BIK@work und BIK BITV-Test die Umsetzung der Barrierefreiheit bei beruflich relevanten Internet- und Intranetangeboten.

Auf dieser Seite:

Die Ziele des Projektmoduls BIK@work

Das Projektmodul BIK@work berät Betriebe und Verwaltungen bei der Umsetzung der Barrierefreiheit.

Ziel ist es, bereits bei der Planung und Entwicklung von betrieblicher Informationstechnik die barrierefreie Gestaltung zu verankern. BIK@work unterstützt Bemühungen von Unternehmen und Verwaltungen, digitale Arbeitsabläufe und Geschäftsprozesse durchgängig für schwerbehinderte Beschäftigte zugänglich zu gestalten. Im Fokus stehen Intranetangebote und am Arbeitsplatz eingesetzte Webanwendungen.

Hierfür sind Partner zu gewinnen, die sich auf Basis der BIK-Unterstützungsangebote zur nachhaltigen Barrierefreiheit betrieblicher Informationstechnik verpflichten. Betriebliche Akteure werden sensibilisiert, qualifiziert und darin unterstützt, die organisatorischen und technischen Voraussetzungen zu schaffen für die nachhaltige und eigenverantwortliche Sicherstellung von Barrierefreiheit.

Zielvereinbarungen können hier helfen, den Prozess bedarfsgerecht und realistisch zu formulieren. Öffentlichkeitsarbeit und Workshops machen Entscheidungsträger und betriebliche Interessenvertretungen mit den wichtigen Aspekten der Barrierefreiheit vertraut. Ist-Analysen zeigen, wo der Betrieb in Sachen Barrierefreiheit steht. Dies betrifft nicht nur die Website, sondern den gesamten Workflow - vom internen Bericht bis zur Mitteilung im Intranet.

Die Beratung setzt auf dieser Analyse auf und zeigt Wege, wie die Zugänglichkeit von Internet-Angeboten und Intranet-Anwendungen verbessert werden kann, zum Beispiel durch den Einsatz barrierefreier Anwendungen, Mitarbeiter-Schulungen, die Entwicklung interner Leitfäden, oder die Anpassung von Arbeitsplätzen.

Weitere Informationen zum Projektmodul BIK@work


Die Ziele des Projektmoduls BIK BITV-Test

Das Projektmodul BIK BITV-Test stellt Werkzeuge zur Verfügung, mit denen Berater und Entwickler die Barrierefreiheit von Informationsangeboten und Anwendungen am Arbeitsplatz überprüfen können.

Das wichtigste Ziel ist die Pflege und Weiterentwicklung des Prüfverfahrens. Der BITV-Test ist ein anerkanntes und viel genutztes Werkzeug zur Prüfung der Barrierefreiheit informationsorientierter Websites. Die Weiterentwicklung folgt den neuen Web Content Accessibility Guidelines (WCAG 2.0), an denen sich auch die Novellierung der BITV orientieren wird. Der BITV-Test soll auch für stärker interaktive und ablauforientierte Webangebote zuverlässig einsetzbar werden.

Im Test des Monats prüft die BIK Testentwicklung wichtige Informationsangebote und demonstriert damit die Anwendung des Prüfverfahrens. Gleichzeitig dient der Test der fortlaufenden Qualifikation der BITV-Prüfer, die sich im gegenseitigen Austausch auf eine angemessene Bewertung aktueller technischer Entwicklungen verständigen. Die Infothek bietet ergänzend Fachartikel zu barrierefreiem Webdesign.

Ein weiteres Ziel ist es, vorbildliche Web-Angebote und Agenturen vorzustellen. Die Liste 90plus zeigt eine Auswahl von Web-Angeboten, die mit dem BITV-Test geprüft wurden und im Sinne der BITV barrierefrei sind. In die Agenturliste 95plus stehen Dienstleister, die im Sinne der BITV sehr gut zugängliche Webangebote erstellen können.

Ausführlichere Informationen zu den Zielen von BIK BITV-Test

Letzte Änderung: 10.07.2009   |   © 2004-2007 DIAS GmbH   |   Impressum   |   Barrierefrei